abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Beantwortet! Gehe zur Lösung.

Vitocal 250-A Kühlung nicht aktiv

Hi, habe seit kurzem eine Vitocal 250-A im Einsatz (Ser.No 7975116401585122). Im Menü finde ich keine Möglichkeit manuell in den Kühlbetrieb zu schalten. Nach der Erstkonfig/Abnahme durch den Viessmann Mitarbeiter war das Icon "Kühlbetrieb" nicht mehr vorhanden. Dies solle alles automatisch passieren, ab einem Außentemperaturschwellwert von 24.6 °C (Start Kältekreis 246). Nun hatten wir gestern 29.6 °C und die Anlage hat nicht in den Kühlbetrieb umgeschaltet (Status Kältekreis "nicht aktiv").

Wo fange ich mit der Fehlersuche an? 

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen

Hallo Mi_Ka,

 

Kühlbetrieb ist bei deiner Anlage nicht eingestellt und auch nicht möglich. Hintergrund ist, dass du einen Kombispeicher hast, über welchen die Heizkreise versorgt werden und das Brauchwasser erwärmt wird. 

 

Viele Grüße
Flo

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

21 ANTWORTEN 21

Ich habe das gleiche Problem mit der 252A. Hat aktuell 29 Grad außen, Innentemp auf 23 gestellt aber es tut sich nichts.

 

Feuchteanbauschalter meldet ON, das sollte ja richtig sein.

Kühlen ist freigeschaltet, kein Pufferspeicher, 1 Heizkreis.

 

Mich würde eigentlich interessieren ob irgend jemand die 25X in den Kühlbetrieb gebracht hat.

Gelöst: es wr doch der Feuchteanbauschalter, hab von 80% auf 60% reduziert.

Hallo @VliesMann1 

 

Wenn Sie die Luftfeuchtigkeit reduziert haben und die Kühlung funktioniert, ist der Feuchtigkeitsschalter falsch angeschlossen. Schließen Sie einen Friedenskontakt an den zweiten Anschluss an, damit dieser ohne Feuchtigkeit geschlossen ist.

 

2024-06-19 19_05_17-4742164_2405_01.pdf – Google Chrome.png

VG

Nein, das stimmt nicht. Empfohlen wird eine Einstellung kleiner 80%, ich war bei 90%

 

VliesMann1_0-1718866188701.png

 

Hallo Mi_Ka,

 

Kühlbetrieb ist bei deiner Anlage nicht eingestellt und auch nicht möglich. Hintergrund ist, dass du einen Kombispeicher hast, über welchen die Heizkreise versorgt werden und das Brauchwasser erwärmt wird. 

 

Viele Grüße
Flo

Hallo Flo_Schneider,

vielen Dank für die Antwort. Dies muss ich nun mit dem Heizungsbauer besprechen, da
1. Kühlung eine Voraussetzung für das Konzept/die Kaufentscheidung war und
2. die Anlage exakt so (dh inkl. Kühlung) angeboten und verkauft wurde.

Wenn deine Aussage so stimmt und irreversibel ist, wäre dies mehr als enttäuschend.
LG,

Michael

Zur Erklärung des Hintergrunds, weshalb dies nicht geht. Würde hier gekühlt werden, würde auch gleichzeitig das Wasser für die Warmwasserbereitung abgekühlt werden. 

 

Viele Grüße
Flo

Dann gestatte mir noch diese Frage: Wäre es generell möglich, die bestehende Anlage (dh mit Pufferspeicher) für einen Kühlmodus "umzurüsten"? Wenn ja, welche Komponenten müssten ergänzt/getauscht werden?

lg,

Michael

Bei deiner Anlage ist dies mit einem Kombispeichersystem nicht möglich. Wenn dann muss hier ein anderes hydraulisches Schema gewählt und die Anlage danach installiert werden.

 

Viele Grüße
Flo

Hallo @VliesMann1 

 

Die Einstellung des Hygrostaten ist kein Problem.
Der Feuchtigkeitsschalter muss öffnen, wenn die gemessene Luftfeuchtigkeit höher als die eingestellte ist. Solange die Luftfeuchtigkeit akzeptabel ist, ist der Kontakt geschlossen.
Sie können dies testen, indem Sie die Luftfeuchtigkeit auf 30 % einstellen und Sie werden sehen, dass Ihr System, so wie es jetzt angeschlossen ist, immer noch kühlt.

Das Kabel muss an die Klemmen 1 und 2 des Feuchtigkeitsschalters angeschlossen werden.

 

VG

Hallo Flo_Schneider,

 

meinst du den Pufferspeicher Vitocell 100_E ?

 

Viele Grüße 

KurseG

Hallo VliesMann1,

wo kann ich sehen, dass der Feuchteanbauschalter  ON meldet?

 

Grüße von 

KurseG

Hallo VliesMann1, 

wo befindet sich dieser Feuchtigkeitsschalter?

In der Wärmepumpe oder vor dem W-Pumpenspeicher?

 

VG

KurseG

Hallo Flo_Schneider,

der Pufferspeicher sagt aber nicht aus, dass die Kühlung nicht funktionieren kann?

Habe nachgedacht, bei mir existieren Umlaufpumpen für den Kühlkreislauf und eine separate Leitungen zum

Kühlaggregat in den Räumen.

Trotzdem funktioniert es nicht.

Programmierung ist auf Kühlen eingestellt.

Handventile sind von Heizen auf Kühlen gestellt.

Mit freundlichen Grüßen

KurseG

 

Hallo VliesMann,

was bedeutet: 25X Kühlbetrieb?

Wenn es das ist was ich vermute... Danke

Gruß

KurseG

Hallo KurseG,

 

was hast du denn für eine Anlage und wie ist diese hydraulisch aufgebaut? Beim Beitragsersteller ist der Kühlbetrieb aus den genannten Gründen nicht möglich, da es für das Wärmepumpensystem kein Schema zum Kühlen mit einem Kombispeicher gibt. 

 

Viele Grüße
Flo

Das sieht an im ViGuide:

 

 

 

VliesMann1_0-1719997279044.png

 

Danke Flo, für dein Interesse.

Hab heute in den Unterlagen des Errichtete nachgeschaut und nur diese Hydraulik gefunden (im Anhang) nach dem der Monteur (evtl. gearbeitet) hat. In blau sind meine Ergänzungen.

ich hoffe wir kommen zu einem guten Ergebnis.

Viele Grüße KurseG

 

 

 

 

IMG_20240703_0001.jpg

Danke VliesMann1,

habe ich gefunden.

Gruß KurseG

Danke, du hast keinen Kombispeicher. Dementsprechend wäre bei dir ein Kühlbetrieb über den Pufferspeicher möglich. Dies geschieht aber nicht automatisch. Hier muss manuell eingestellt werden, ob gerade über den Puffer gekühlt oder geheizt wird. Siehe hierzu die Bedienungsanleitung auf Seite 30.

 

https://static.viessmann.com/resources/technical_documents/DE/de/VBA/6198223VBA00003_1.pdf?#pagemode...

 

Viele Grüße
Flo

Danke, habe mich an die Bedienungsanleitung gehalten. Es passiert etwas im Bereich der Kühlung,

nach einer Woche Probe bin ich dennoch unzufrieden. Die Kühlung am Bi2Air springt nur sporadisch an.

Die Kühlung läuft etwa eine Stunde schafft dann aber max. eine Abkühlung im Raum von einem ℃.

Der Pufferspeicher zeigt 19 ℃, eingestellt ist minimum (ich glaube 16 ℃). Ich habe auch die Zeiten für Kühlung und Warmwasseraufbereitung so angepasst, dass sie sich nicht überschneiden.

Warte jetzt auf unseren Heizungsfachmann (leider zur Zeit im Urlaub).

Habt Ihr noch ein Tipp, wäre euch sehr dankbar.

Viele Grüße

KurseG

 

Top-Lösungsautoren