abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Beantwortet! Gehe zur Lösung.

Stromverbrauch Inneneinheit 200-A im 'Sommerbetrieb'

Hallo zusammen,

 

hat jemand Zahlen zum Stromverbrauch der Inneneinheit der 'alten' 200-A im 'Ruhezustand'? 

 

Bei der Monoblock ist ja außer der Steuereinheit dort nichts drin, was im Sommerbetrieb Strom brauchen sollte. Die Sekundärpumpe läuft ja nicht. Trotzdem scheint die Inneneinheit im Ruhezustand (also außerhalb der WW-Bereitung) so ungefähr konstant 50W zu ziehen. Genauer bekomme ich das aber nicht raus. Das erscheint mir doch ziemlich viel für 'nichts tun'.

 

Danke und Grüße

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen

@J_Meck_01  wenn du hier im Forum nach Statorheizung suchst, findest du verschiedene Beiträge zu dem Thema.

 

mit der Funktion wird der Verdichter auf Betriebstemperatur gehalten.

 

Verschieden Benutzer haben einen Workaround gefunden den Stromverbrauch zu reduzieren.

Vor dem nächsten Verdichter Start muss dann die Statorheizung aber wieder 1-2 Stunden aktiviert gewesen sein.

 

 

VG 

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

8 ANTWORTEN 8

Hallo J_Meck_01,

 

bitte teil mir die Seriennummer deiner Anlage mit.

 

Viele Grüße
Flo

Ja klar, hier ist sie: 7733753201

 

Ich kann den Stromverbrauch nicht direkt messen. Ich habe aber durch die PV ein Smartmeter und wenn ich die Inneneinheit komplett abschalte, habe ich konstant so ungefähr 50W weniger Verbrauch im Haus. Das erscheint mir viel.

Hallo @Flo_Schneider, hallo Gemeinde,

 

ich habe das jetzt weiter verifizieren können. Die Inneneinheit zieht ~50W, egal ob sie in 'Nur Warmwasser', Warmwasser und Heizung' oder 'Standby' ist. Wenn ich sie (hart, mit dem Schalter) ausschalte zieht sie logischerweise nichts.

Jetzt eine sehr komische Beobachtung: Befindet sich die Heizung im Ferienbetrieb (also in den Tagen, wo sie nichts macht) geht der Energiebedarf auch runter (>>50W).

 

Wo ist da der Unterschied? Ferienbetrieb heißt ja durchweg reduzierte Heiztemperatur und keine WW-Bereitung.

 

Hat jemand ähnliche Beobachtungen gemacht, einige haben doch einen extra Zähler für die Heizung?

 

Ich finde jedenfalls 50W recht viel für 'nichts machen' und sogar im Standby.

 

Grüße 

Hallo J_Meck_01,

 

die Regelung der Inneneinheit sollte ca. 10 W verbrauchen. Woher der Rest bei deiner Anlage kommt, kann ich aus der Ferne nicht beantworten. 

 

Viele Grüße
Flo

@J_Meck_01  geht der Stromverbrauch zurück, wenn du die Sicherung der Außen Einheit raus machst?


@qwert089: Danke! Das war ein guter Tipp. Wenn ich die Sicherung der Außneinheit rausnehme (aber die Innenenheit am Strom lasse), dann geht der Verbrauch schon um 30-40W runter. Das ist der Hauptteil, der Rest der 50W wird dann von der Inneneinheit kommen.

Ich frage mich da natürlich noch mehr, was die Außeneinheit mit dem Stromfluß macht, wenn sie nur einmal am Tag geweckt wird um WW bereitzustellen.

Grüße

 

@J_Meck_01  wenn du hier im Forum nach Statorheizung suchst, findest du verschiedene Beiträge zu dem Thema.

 

mit der Funktion wird der Verdichter auf Betriebstemperatur gehalten.

 

Verschieden Benutzer haben einen Workaround gefunden den Stromverbrauch zu reduzieren.

Vor dem nächsten Verdichter Start muss dann die Statorheizung aber wieder 1-2 Stunden aktiviert gewesen sein.

 

 

VG 

Hallo @qwert089, danke, Du wirst Deinem Legendenstatus ja wirklich gerecht. 😉  Ich hatte wirklich die Inneneinheit in Verdacht und auf 'Statorheizung' als Suchbegriff muß man erst mal kommen.

Mit dem ganzen Wissen ist mir das jetzt klar, auch die 8h Pause nach letztem Verdichterstart kann ich - nach dem ich es weiß - nachvollziehen. Bei uns ging der Stromverbrauch dann immer 'plötzlich' nach Mitternacht hoch (WW über WP am späten Nachmittag).

Da wir über den Sommer das WW über PV und Heizeinsatz machen können, werde ich die Heizung dann einfach in den Ferienbetrieb setzen. Auch im Ferienprogramm scheint die Statorheizung ausgeschaltet zu sein, jedenfalls geht der Energievebrauch um eben diese 40W runter.

 

Grüße