abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Beantwortet! Gehe zur Lösung.

Warmwasseraufbereitung 250 A Zeitprogramm

Hallo,

ich betreibe eine WP 250A ohne Puffer mit eine WW Speicher 300l. Ich habe nun die folgenden Fragen.

-Wenn die WW Aufbereitung durch die Zeit Programmierung anläuft, wird dann auf jeden Fall so lange WW gemacht, bis die Zieltemperatur erreicht ist, unabhängig davon, ob die WW Aufbereitung durch das Zeitprogramm schon längst beendet war?

-Gilt beim beim einmaligen Anwählen der WW Aufbereitung das gleiche. Wird immer auf Zieltemperatur aufgeheizt, auch wenn die einmalige Aufheizung nur kurz angestoßen wurde?

 

Gruß

JUBD

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen

Nein, ist kein Fehler. Bei der neuen Regelungsplattform wird es so gehandhabt. Ich war gedanklich noch beim Vorgänger, wo der Sollwert direkt zurückgesetzt und die Warmwasserbereitung beendet wird. 

 

Viele Grüße
Flo

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

4 ANTWORTEN 4

HalloJUBD,

 

die Warmwasserbereitung wird immer beendet, wenn sie einmal aktiv ist. Bei der Einmalwarmwasserfunktion wird der Sollwert wieder zurückgenommen, wenn die Funktion deaktiviert wird. 

 

Viele Grüße
Flo

Hallo  Flo_Schneider

vielen dank für die Antwort, aber bei meiner Anlage läuft das einmalige Anstoßen auch bei nachträglichem Abwählen immer so lange bis die eingestellte Zieltemperatur erreicht wurde. Das kann ich an der Drehzahl der Umwälzpumpe (circa 1500l/h) und der immer weiter steigenden Vorlauftemperatur erkennen.

Ist das nun ein Fehler?

 

Gruß

JUBD

Nein, ist kein Fehler. Bei der neuen Regelungsplattform wird es so gehandhabt. Ich war gedanklich noch beim Vorgänger, wo der Sollwert direkt zurückgesetzt und die Warmwasserbereitung beendet wird. 

 

Viele Grüße
Flo

 

vielen Dank

 

Gruß

JUBD