abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
Beantwortet! Gehe zur Lösung.

Trimatik 7450261-A

Ich habe eine Frage zu der Trimatik 7450261-A. Welches Bauteil regelt die Kesseltemperatur?

Der Kesseltemperaturgeber oder der Temperaturregler (ist auf 75°C eingestellt) in der Steuerung?

 

Problem:

Der Brenner schaltet erst bei ca. 80°C Kesseltemperatur ab.

Sollte der Brenner nicht bei den eingestellten 75°C abschalten?

1 AKZEPTIERTE LÖSUNG

Akzeptierte Lösungen

Das Schaniersegment hat die Artikelnummer 7810137 und der Stab die Artikelnummer 7819223.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

11 ANTWORTEN 11

Hallo Ritchi72-84,

 

der Temperaturregler "TR" sollte eigentlich dafür sorgen, dass nur bis zum dort eingestellten Maximalwert (75°C) aufgeheizt wird.

Wenn der Kessel erst bei 80°C KT abschaltet, kann es auch sein, dass der Kesseltemperatursensor einen falschen Wert liefert oder der Fühler des TR die Temperatur nicht korrekt erfassen oder dieser defekt ist.

 

Gruß Benjamin vom Customer-Care-Team 

Hallo Benjamin Reuter,

ich habe mein Problem nochmals genau beobachtet.

 

Folgender Sachverhalt hat sich ergeben:

Die Kesseltemperatur steht zeitweise auf ca. 90°C (laut Temp. Anzeige Trimatik und mit Infrarot-Thermometer nachgeprüft) und die Speichertemperatur beträgt ca. 70°C.

 

An manchen Tagen steht die Kesseltemperatur bei ca. 77°C, so wie es sein soll und die Speichertemperatur bei ca.70°C. So weit so gut.

 

Ich habe alle Sensoren durchgemessen, wobei der KT-Sensor zu niedrige Ohmwerte angezeit hat. Diesen habe ich ersetzt. Alle anderen Sensoren sind i.o.

Das Problem ist aber immer noch vorhanden.

 

Zufälligerweise habe ich folgendes beobachtet:

Der Brenner geht an und heizt den Kessel auf ca. 77°C auf (gemessen mit Infrarot-Thermometer an der Tauchhülse im Kessel). Dann schaltet sich der Brenner ab. Die Speicherladepumpe hat sich aber ein paar Sekunden früher (oder zur gleichen Zeit) wie der Brenner abgeschaltet. Konnte ich nicht genau beobachten. Das Problem ist wohl, dass sich die Wärme im Kessel nicht im System verteilen kann (fehlende Nachlaufzeit von der Speicherpumpe) und sich somit auf ca.90°C aufheizt.

 

Normal läuft die Speicherladepumpe noch ca. 3-6 Minuten nach. Dann verteilt sich die Wärme im System und die Kesseltemperatur stellt sich auf ca.77°C ein.

 

Frage:

Kann das zu frühe Abschalten der Speicherladepumpe an der Reglerbox liegen? Aber warum sporadisch?

Und warum läuft die Pumpe immer unterschiedliche lange (von 3 bis 6 Minuten)?

Ist die Nachlaufzeit fest vorgegeben, oder hängt diese von den Signalen der Temperatursensoren ab und wird dem entsprechend von der Reglerbox individuell berechnet?

 

Hast du das Verhalten nur nach der Warmwasserbereitung beobachtet oder auch im Heizbetrieb? 

Die Anlage steht im Moment auf Sommerbetrieb. Der Fehler ist somit nur bei der Warmwasserbereitung aufgetreten.

Dann prüfe bitte mal auf welcher Position der Dippschalter 4 der Schaltuhr steht.

Dazu musst du die Regelung ausschalten und die Schaltuhr vorsichtig aushebeln. 

 

Auf welchem Sollwert steht eigentlich deine Warmwasserbereitung? 

Meinst du die Dippschalter von der Reglerbox? An der Schaltuhr sind keine Dippschalter vorhanden.

 

Der Dippschalter 4 von S1 steht in Stellung "off"

Der Dippschalter 4 von S2 steht in Stellung "off"

 

Die Warmwasserbereitung steht auf 46°C

 

Ja, die Dippschalter meine ich.

Setze den Dippschalter S2.4 bitte mal auf "ON".

 

Allerdings müsste die Speicherladepumpe bei der Einstellung S1.4 OFF solange laufen, bis der Temperaturunterschied zwischen Kesselwasser und Warmwasser kleiner als 7K ist. Maximal jedoch 10 Minuten.

 

Ich vermute immer noch, dass es sich um eine Kalkproblematik oder einen abweichenden Sensorwert handelt. Konkret prüfen lässt sich das nur durch einen Fachmann vor Ort. 

Das mit dem Dippschalter S2.4 auf "ON setzen funktioniert nicht richtig. Da kühlt mein Speicher zu sehr aus, bevor der Brenner einschaltet.

Ich habe einen Kombispeicher an der Heizung für Trinkwasser, Heizwasser und Solarthermie (alles zusammen in einem, 800 Liter Tank) verbaut. Da die Trinkwasserschleife im Speicher ist, hat sie automatisch die gleiche Temperatur wie das Heizwasser.

Deshalb muss der Dippschalter S2.4 wahrscheinlich auf "OFF" stehen. Ich denke, dass mit dieser Einstellung die Temperatureinstellung an dem Regler für Trinkwasser von 32°C-60°C auf 52°C -80°C angehoben wird.

Der Regler steht jetzt aktuell auf 46°C. Mit der Dippschalter Einstellung S2.4"OFF" müsste eigentlich dann eine 20°C höhere Abstufung eingestellt sein? Auf 66°C? Das ist auch die Temperatur, wo der Brenner zur Speicheraufheizung anspringt.

Beide Sensoren (Speicher- und Kesseltemperaturfühler) wurden erneuert.

 

Der Fehler tritt sehr sporadisch auf. Vielleicht ist auch sporadisch die Temperaturdifferenz zwischen Speicher und Kessel zu gering, so daß die Speicherpumpe gleichzeitig mit dem Brenner abschaltet? Oder muss eine gewisse Nachlaufzeit vorhanden sein?

 

Ich habe noch eine gebrauchte Reglerbox zur Verfügung, welche ich gerne mal ausprobieren würde. Diese hat genau die Gleiche Nummer wie die alte Reglerbox (VI 7403 956, 9509 600) auf dem Gehäuse stehen. Der einzige Unterschied ist, dass die gebrauchte Reglerbox 10 Dippschalter anstatt der 9 Dippschalter von der aktuell verbauten Box hat.

Kann diese trotzdem verbaut werden? Welche Bedeutung hat der 10. Dippschalter?

Wenn die Nummern übereinstimmen, kann die Box verwendet werden.

Ich schlage jedoch erneut vor, die Anlage mal durch einen Fachbetrieb vor Ort prüfen zu lassen, auch im Hinblick auf die angesprochene Kalkproblematik.

 

Dann werde ich das mal so machen.

 

Ich habe dann nur noch eine Frage:

 

Kannst du mir die Ersatzteilnummer von den Beiden Scharniersegmenten von der Kesseltüre nennen?

Daten vom Typenschild:

Typ: BT-29

Baujahr: 1983

Hersteller-Nr. / Serial-Nr:  721165500736

Bauartkennzeichen: 06-226-007

29-34 KW

 

Welche Größe?? SB41, SB42, SB43....?

Das Schaniersegment hat die Artikelnummer 7810137 und der Stab die Artikelnummer 7819223.