abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Vitodens 333 Wärmetauscher ständig verdreckt

Meine Vitodens 333, Bj. 2006, hat eine zu hohe Abgastemperatur. Die Ursache liegt in einer ständigen Verschmutzung des Wärmetauschers. Schon ca. 2009 wurde der Wärmetauscher von Viessmann auf deren Kosten ausgetauscht, weil es sich offenbar um eine Fehlproduktion handelte. Aber es wurde nur unwesentlich besser. Die Abgastemperatur bei Vollast liegt deutlich bei über 100°, was nach Auskunft des Schornsteinfegers viel zu hoch ist. Der Heizungsmonteur, der jährlich die Wartung macht, hält sich bedeckt, vermutet die Ursache aber im Material. Er kann sich nicht erklären, warum der Wärmetauscher ständig verdreckt. Ich hoffe, Viessmann hat eine Lösung parat. 

4 ANTWORTEN 4

Läuft das Gerät Raumluftunabhängig und du saugst über dein Schornstein irgend welche Rückstände an?

Raumluftunabhängig?Ich denke ja.

 

Die Therme steht im Keller. Zunächst stand die Vermutung im Raum, dass der Schornstein Rückstände vom Kaminzug anziehen könnte.  Deshalb wurde für den Kaminzug eine Schornsteinerhöhung installiert. Der Schornsteinfeger teilte mir jedoch vor ein paar Tagen mit, dass er keinen Russ entdeckt hätte.

In der  Abgasleitung für die Therme befindet sich eine Revisionsöffnung. Ich kann mich erinnern, dass vor längerer Zeit mal ein Heizungsmonteur oder Schornsteinfeger gesagt hat, ich soll den Deckel für die Revisionsöffnung offen lassen. Ich weiß allerdings nicht mehr, was damit bezweckt werden sollte. 

Ich meine nicht zwangsläufig alte Verbrennungsrückstände.. sondern z.B. Mörtel.

Wenn du den Deckel der Revisionsöffnung ablässt, dann wird die meiste Verbrennungsluft aus dem Raum gezogen und nicht mehr über den Schornstein.

Benutzt der Kollege den auch den Viessmann Spachtel zum reinigen?

Läuft den das Kondensat ab oder setzt sich das auch zu?

Wie ist den die Wärmeübertragung zum Heizungswasser? Kommt es zu Siedegeräuschen? 

Hallo Stefan871,

vielen Dank für Deine Rückmeldung.

Wie erkenne ich denn, ob Mörtel für die Verschmutzung des Wärmetauschers verantwortlich ist? Der Schornsteinfeger hätte das doch erkennen können oder?

Da es sich um eine Brennwerttherme handelt, kommt der nachträglich eingezogene Schornsteinzug aus Metall doch gar nicht mit Mörtel in Berührung. Allerdings blüht der Schornsteinkopf seit 2 Jahren erheblich aus, weshalb ich eine Verschindelung vornehmen möchte, ggf. mit Haube oben drauf. 

Ob die Heizungsfirma einen Viessmann-Spachtel benutzt, weiß ich nicht. Da sie auf Viessmann spezialisiert ist, nehme ich das aber stark an. Was unterscheidet den Viessmann-Spachtel denn von anderen?

Sollte ich mir ggf. einen zulegen und zwischendurch den Wärmetauscher mal reinigen? Die Firma sagte, das sei nicht nötig. 

Das Kondensat läuft problemlos ab. Da hat sich noch nie etwas zugesetzt.

Siedegeräusche habe ich noch nicht wahrgenommen. 

 

Da ich eine Vitoconnect nachrüsten lassen. Mit der VICare-App kann  ich auch die Abgastemperaturen ablesen. Bei "normalem" Betrieb liegen die i.d.R. zwischen 35° und max. 70°, also deutlich unter dem Ergebnis des Schornis. 

 

Ich füge mal 2 Fotos bei. 

Gruß Horst 

 

Abgasleitung.jpg
Therme_Viessmann333.jpg
Top-Lösungsautoren