abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Anzeigen  nur  | Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 

Brenner gesondert abschaltbar bei Vitodens 300-W?

Wie kann ein Vitodens 300-W daran gehindert werden, den Brenner zu starten bei weiterhin aktiver Regelung für Umwälzpumpe und Mischer?

 

Hintergrund: Z.Z. liefern ein Holzvergaser (bei längeren Phasen sehr niedriger Außentemperaturen) und eine Mikro-KWK-Anlage OTAG lion (in der übrigen Zeit – aber immer aktiv zur Regelung des Heizkreises) die Wärme in einen gemeinsam genutzten 1000l-Pufferspeicher. Als Ersatz für den kränkelnden lion hat unser Installateur einen Vitodens 300-W vorgesehen.

 

Auf meine Frage, wie man es hinbekommen kann, den Vitodens an der Leistungsabgabe zu hindern, wenn der Holzkessel liefern soll, wurde vorgeschlagen, eine für Solarthermie gedachte Regelung zu nutzen. Damit könne man den Vitodens pausieren lassen, wenn Wärme von der Solarthermie erwartet würde.

 

Die aktuelle Lösung beim lion ist ein externer Schalter. Damit wird der Brenner deaktiviert, die Regelung für Mischer/Pumpe bleibt aktiv. Dann kann ich abwarten, bis der Puffer komplett kalt ist, bevor ich den Holzkessel starte. Das ist hilfreich, weil die 1000 Liter eigentlich zu wenig sind für den Holzvergaser. Im Forum habe ich eine Lösung für einen ähnlichen Fall gefunden (Vitodens 200 WB2: Steckbrücke X6 auf der Leiterplatte umgesteckt auf "Externes Sperren des Brenners", Codieradresse 35:00 auf 35:01 umgestellt und an Stecker X6.1 X6.2 einen externen Schalter angeschlossen). Ich hoffe auf eine ähnliche Lösungsmöglichkeit beim 300-W, habe aber keine entsprechende Dokumentation gefunden.

3 ANTWORTEN 3

Die Vitodens müsste eigentlich über den Stecker 96 verfügen(ist auch nachrüstbar über Erweiterung EA1). Über diesen kann der Brenner extern abgeschaltet werden. Als Automatik könnte ein Anlegethermostat an das Abgasrohr oder Vorlauf  des Holzofens installiert werden.  Solange der Thermostat Wärme fühlt(einstellbar), ist der Gasbrenner aus. Der Anschluss muss hier potenzialfrei sein, faktisch eine Drahtbrücke.

Die Regelung bleibt hier in Betrieb.

Hallo @Fafhrd 

 

Zur Beantwortung benötigen Sie die Seriennummer des Vitodens 300-W.

 

VG

Das klingt gut.

Eine Automatik hat sich als unpraktikabel erwiesen. Beim lion wurde anfangs über die Vorlauftemperatur des Holzvergasers geregelt, ob der Brenner starten durfte. Allerdings hat sich herausgestellt, dass es nicht effizient ist, den Holzkessel nur ab und zu laufen zu lassen. Eine halbe Tonne Stahl und 150 Liter Wasser jeweils zunächst von Raum- auf Betriebstemperatur zu erwärmen verbraucht ne Menge Holz. Also warten wir auf eine Wetterlage mit anhaltender Kälte. Dann hat der Gasbrenner ein paar Wochen Pause. Daher ist die Schalterlösung optimal.

 

Ich werde den Installateur nun befragen, ob ihm dieser Stecker 96 bekannt ist.